Angebote zu "Widows" (387 Treffer)

Microsoft Windows Server 2016 DataCenter 2 Core...
Top-Produkt
370,41 € *
ggf. zzgl. Versand

Windows Server 2016 Datacenter Core Add-on für besser ausgestattete Server Der Windows Server 2016 sorgt mit seinen Performancemöglichkeiten und seinem neuen Abrechnungskonzept für mächtig Furore. Gerade das nahezu schon modular strukturierte Lizenzmodell ist hier in den Fokus gerückt. Verfügen Sie dabei über einen Standard-Server, reicht in der Regel auch eine Standard-Lizensierung. Bei besser ausgestatteten Servern müssen Sie dagegen zusätzliche Lizensierungen erwerben. Hierfür stehen Ihnen Features wie zum Beispiel das Windows Server 2016 Datacenter Core Add-on zur Verfügung. Explizite Lösungen für unterschiedlich ausgestattete Server-Umgebungen Grundsätzlich präsentiert sich der Windows Server 2016 als ein Cloud-fähiges Betriebssystem, mit dem Sie Ihre aktuellen Workloads bedarfsgerecht optimieren können. Dabei setzt Microsoft auf innovative Technologien, die Ihnen den Übergang zum Cloud Computing wesentlich vereinfachen. Dabei können Sie zwischen insgesamt drei primären Windows Server 2016 Editionen wählen. Während die Standard Edition gerade für Anwender ohne voluminöse Organisations- und Netzwerkstruktur respektive in nicht virtualisierten Umgebungen eine ideale Lösung darstellt, ist die Datacenter Edition die optimale Alternative für softwaredefinierte und hoch virtualisierte Datacenter-Umgebungen. Die Version Essentials Edition fungiert als Cloud-verbundener Server, der vor allem auch die Anwender im Blick hat, die bislang die Foundation Edition nutzten. Das neue Pro-Core-Lizensierungsmodell setzt auf Optimierungsmöglichkeiten Unabhängig von den einzelnen Versionen, hat Microsoft das hier zum Tragen kommende Lizensierungskonzept verifiziert und den Fokus nunmehr auf eine so bezeichnete Pro-Core-Lizensierung verschoben - die alte CPU-Lizensierungsvariante hat ausgedient. Dabei bleiben allerdings die Lizenzkosten für Server, die mit bis zu vier Prozessoren sowie mit bis zu insgesamt acht Kernen ausgestattet sind, identisch. Als diesbezügliche Berechnungsgrundlage fungiert die Annahme, dass ein Server immer über mindestens zwei Prozessoren und über jeweils acht Kerne pro Prozessor - also insgesamt 16 Kerne - verfügt. 16 Cores pro Server stellen dann das Minimum dar, wobei Sie pro Central Processing Unit (CPU) mindestens acht Cores lizensieren lassen müssen. Aufrüsten mit dem Windows Server 2016 Datacenter Core Add-on Wenn Sie aber besser ausgestattete Server zur Verfügung haben und diese mit Microsoft Windows Server 2016 Datacenter in einem hoch virtualisierten Umfeld von der Performance her optimieren möchten, benötigen Sie ergänzende Lizenzen. Diese sind in Stufen zu jeweils zwei, vier und 16 Cores erhältlich. Sofern Sie mit dem entsprechendem Windows Server 2016 Datacenter Core Add-on auf Ihrem Server sämtliche zur Verfügung stehende physischen Kerne lizensiert haben, können Sie bei der Datacenter-Variante auf Rechte für unbegrenzte Betriebssystemumgebungen (OSE) oder zudem auch auf Hyper-V-Container sowie auf unbegrenzte Windows Server-Container zurückgreifen. Mit einer Aufrüstung via Windows Server 2016 Datacenter Core Add-on können Sie so vollumfänglich von den leistungs- bzw. performancestarken Funktionen profitieren. So ist ein Computing mit hoher Belastbarkeit, vereinfachten Netzwerken sowie einer erweiterten Sicherheit gewährleistet. Zudem steht Ihnen ein skalierbarer, software-definierter und hochverfügbarer Speicher mit reduzierten Kosten zur Verfügung.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2008 R2 Enterprise
Empfehlung
302,18 € *
ggf. zzgl. Versand

Microsoft Windows Server 2008 R2 Enterprise ist die optimale Netzwerkverwaltung für Unternehmen, die ein zuverlässiges und leistungsfähiges Server-Betriebssystem suchen. Die aktuelle Version orientiert sich an seinem Enterprise-Vorgänger und bietet nun noch einige neue Funktionen. Das Programm haben die Entwickler hauptsächlich für Virtualisierungsumgebungen geschaffen. Dafür stehen etliche Programme wie Hyper-V, Active Directory und PowerShell zur Verfügung. Umfassendes und zuverlässiges Gesamtpaket Windows Server 2008 R2 Enterprise, basierend auf Windows 7, hat eine verbesserte Bedienoberfläche und zahlreiche weitere systemtechnische Verbesserungen erfahren. Zusätzlich bieten die Entwickler die sogenannte Core-Installation an, falls Sie kein grafisches Userinterface nutzen möchten. Damit Sie Ressourcen sparen, wird das System unter anderem per Skripts verwaltet ohne die notwendigen Features zu vernachlässigen. Die moderne Bedienoberfläche fällt dann allerdings weg. Eine der grundlegendsten Veränderungen besteht darin, dass Microsoft Windows Server 2008 R2 Enterprise nur noch als 64-Bit-Version erhältlich ist. Es ist zudem in der Lage, DirectAccess und bis zu 256 logische Prozessoren zu unterstützen. Windows Server Enterprise 2008 R2 ist insbesondere für die Virtualisierung entwickelt worden, sodass die vier Lizenzen für virtuelle Instanzen oder die Plattform Hyper-V die Handhabung sehr vereinfachen. Hyper-V gibt Ihnen die Möglichkeit, dass Sie sowohl physische als auch virtuelle Ressourcen verwalten und komplette Systeme virtualisieren. Hinzu kommt in Microsoft Windows Server 2008 R2 Enterprise eine Vielzahl an Verwaltungsmodi wie die WMI-Schnittstelle, PowerShell oder der Servermanager. Alle Modi unterstützen Sie bei der Verwaltung Ihrer Ressourcen. Hot Add Memory und BitLocker inclusive Microsoft hat bei der Konzeption von Windows Server 2008 R2 Enterprise darauf geachtet, dass sich alle Funktionen exakt den Servereinheiten anpassen. Mit der Optimierung der Geschwindigkeit und der Datendurchsatzrate erhalten Sie ein vollwertiges Server-Betriebssystem für Ihr Unternehmen. Neben dem alternativen VPN-System DirectAccess, den verbesserten Terminaldiensten und dem Internet Informationen Services 7.0, mit dem Sie dynamische und statische Websites erstellen, bekommen Sie noch den BitLocker dazu. Dieser ermöglicht die Verschlüsselung von Daten. Eine weitere wichtige Neuerung in Windows Server Enterprise 2008 R2 ist das Failover Clustering, das bis zu 128 Partitionen oder 18 Exabyte an Ressourcen in Clustern verwaltet. Sicherheit der Server hat hohe Priorität Read only Domaincontroller, Network Access Protection und Cryptography Next Generation – da Sicherheit ein Kernziel jedes Betriebssystem ist, haben die Entwickler von Windows Server 2008 R2 Enterprise großen Wert auf die Integration von Sicherheitsfeatures gelegt. Versandart Beim Kauf entscheiden Sie selbst, ob Sie das Produkt sofort downloaden oder lieber bequem per USB-Stick nach Hause geschickt bekommen wollen. Klicken Sie einfach in der Auswahl die bevorzugte Variante an und legen Sie das Produkt in den Warenkorb.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2019: 10 Device CALs
Angebot
263,18 € *
ggf. zzgl. Versand

Für einen organisierten, zuverlässigen und leistungsstarken Betrieb des eigenen Servers: Mit der 2019 Edition von Windows Server liefern Microsoft erneut ein Top-Produkt ab, welches vor allem in Unternehmen zum Einsatz kommt. An neuen Funktionen, höchsten Sicherheitsstandards sowie einer benutzerfreundlichen Oberfläche wurde selbstverständlich nicht gespart. Hier bei Lizenzfuchs können Sie günstig und zuverlässig zehn Zugriffslizenzen für gekoppelte Geräte erwerben. Die Funktionen der Software im Überblick reines Zugriffsrecht zur Registrierung eines Netzwerkgeräts für den Zugriff auf einen Windows Server 2019 Mit diesen Device CALs erhält der Nutzer sämtliche Funktionen des Windowsservers, auf den zugegriffen wird: Azure Integration eines Backups Site Recovery via Azure neue Storage-Möglichkeiten unkomplizierte Verbindung zu den Azure Virtual Networks verschlüsselte Subnets abgesicherte Virtual Machines für Linux Windows Defender Exploit Guard Software Advanced Threat Protection von Windows Verwaltung und Schutz von Identitäten Systemvoraussetzungen für eine Windows Server 2019 10 Device CALs Microsoft Windows Server 2019 Internetzugang Hinweis: Es handelt sich bei diesem Produkt um eine Zugriffslizenz, nicht um einen Server. Die Device CAL berechtigt mit Registrierung eines oder mehrerer Geräte lediglich, auf den entsprechenden Windows Server zuzugreifen. Darum sind Windows Server 2019 10 Device CALs ein guter Kauf Um das Server-Betriebssystem nutzen zu können, ist wie immer eine Lizenzierung notwendig. Microsoft bauen seit jeher auf User-gebundene sowie Geräte-spezifische Lizenzen, welche Sie gemäß Ihres eigenen Bedarfs auswählen können. Die hier vorgestellten Windows Server 2019 10 Device CALs sind Geräte-spezifisch, es erfolgt folglich eine Registrierung eines spezifischen Gerätes. Für Sie hat das zum Vorteil, dass es völlig egal ist, welche Person an diesem Gerät arbeitet. Anders als die User-gebundenen Lizenzen sind Device CALs nie an einen einzelnen Anwender gekoppelt, sondern immer nur an ein Gerät beziehungsweise den Arbeitsplatz. Durch den Erwerb der Windows Server 2019 10 Device CALs im praktischen Set erleichtern Sie sich nicht nur die nachfolgenden Lizenzierungen des Servers, sondern sparen dank der günstigen Set-Preise bei Lizenzfuchs zugleich noch bares Geld! Mithilfe der Server 2019 Edition sind Sie im Unternehmen also einerseits bestens aufgestellt und können andererseits eine gültige Lizenzierung der jeweiligen Geräte und Arbeitsplätze vornehmen. Ideal beispielsweise dann, wenn mehrere Anwender im Unternehmen die Software nutzen, da so nicht jeder einzelne Anwender lizenziert werden muss, wenn der Arbeitsplatz selbst registriert wurde. In der Realität ergeben sich für Sie damit erhebliche Einsparpotenziale. Windows Server 2019 10 Device CALs bei Lizenzfuchs günstig kaufen Ob Sie eher auf die hier angebotenen Device CALs oder als Alternative die User CALs vertrauen, entscheidet die Infrastruktur in Ihrem Unternehmen. Eine kosteneffiziente und ressourcensparende Lösung ist mit der richtigen Auswahl sichergestellt, zugleich profitieren Sie beim Erwerb vom 10er-Pack direkt noch von einem wirtschaftlichen Mengenrabatt. Berücksichtigen Sie außerdem die Bindungen an CPUs im Zuge der Standard- und DataCenter-Lizenzen, welche separat von den hier erwähnten Device CALs agieren. Beides finden Sie natürlich wie gewohnt zum Top-Preis bei Lizenzfuchs . Bestellen Sie noch heute und sichern Sie sich einen starken Rabatt auf 10 Lizenzen, profitieren Sie von der sicheren Abwicklung und vielen verschiedenen Zahlungsmitteln. Bei Fragen erreichen Sie das fachkundige Lizenzfuchs-Team natürlich unter anderem über den Live Chat, die Hotline oder ganz klassisch über E-Mail. Gern helfen wir Ihnen bei der Entscheidung.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2019 RDS: 10 User CALs
Unser Tipp
828,56 € *
ggf. zzgl. Versand

Um die Serverbetriebssysteme von Microsoft umfassend und dauerhaft nutzen zu können, bedarf es bestimmten Zugriffslizenzen. Mit den Windows Server 2019 RDS 10 User CALs erhalten sie die Fernzugriffsberechtigungen für zehn Desktops. Dabei handelt es sich um Remote Desktop Services (kurz: RDS) mit zehn Client Access Licences (kurz: CALs). Solche RDS CALs wahlweise mit Device CALs oder den hier angebotenen User CALs lizenziert werden. Während Device CALs ein bestimmtes Gerät registrieren, lizenzieren Sie mit einer User CAL einen auserwählten Anwender. Von Vorteil ist das deshalb, weil dieser Anwender fortan frei wählen kann, von welchem Gerät und Arbeitsplatz aus er auf die RDS zugreifen möchte. Im Büro am eigenen Arbeitsplatz, an einem zweiten Standort oder beispielsweise mit dem Laptop – die User CALs erlauben ein Höchstmaß an Freiheit für alle, die auf eine (regelmäßige) Verwendung der RDS angewiesen sind. Die Funktionen der Software im Überblick Fernzugriffsberechtigung auf andere Server-Desktops optimierte Bitmap-Beschleunigung speziell für 3D-Anwendungen integrierte Filter zum Ausschluss einzelner Anwendungen verbesserte Performance vollständige Multimonitor-Unterstützung integrierte Umleitung für den Windows Media Player Einspeisungen und Aufzeichnungen möglich Windows Defender Systemvoraussetzungen für die Windows Server 2019 RDS 10 User CALs Windows Server 2019 Internetzugang Features und Funktionen, die durch die Windows Server 2019 RDS 10 User CALs freigeschaltet werden Das Set mit dem Vorteilspreis günstig zu kaufen ermöglicht es Ihnen, das komplette Spektrum der Features und Funktionalität von den RDS 2019 zu nutzen. In der neuen Version haben Microsoft noch einmal kräftig am Backend gearbeitet, um die Performance zu steigern, mehr Flexibilität zu liefern und zugleich die Sicherheitsstandards anzupassen. Eine fortschrittliche Windows Defender Sicherheit gehört daher ebenso dazu wie Cluster Sets als moderne Cloud-Technologie und gruppenverwaltete Dienstkonten. Der Zugriff auf Host-Geräte für Container ist ebenfalls möglich. Weiterhin können Sie verschiedene Inhalte zwischen den Desktops anzeigen lassen und haben zugleich die Möglichkeit lediglich virtuelle Apps darzustellen, damit nicht der gesamte Desktop übermittelt werden muss. Filterfunktionen sind ebenso verfügbar, mit denen bestimmte Inhalte für den Empfänger ausgeblendet werden können. Dank dem neuen RemoteFX Feature haben Sie außerdem Gelegenheit dazu, die angeschlossenen Peripheriegeräte ebenfalls zusammen mit den RDS zu verwenden - so zum Beispiel USB-Sticks oder externe Festplatten. Heute noch Windows Server 2019 RDS 10 User CALs günstig kaufen Rüsten Sie sich für die Zukunft und überwinden Sie mit spielender Leichtigkeit geografische Distanzen zwischen mindestens zwei Teilnehmern: Die Windows Server 2019 RDS 10 User CALs machen es möglich und erlauben zudem noch viele Freiheiten. Wenn Sie das Lizenzpack bei Lizenzfuchs günstig kaufen, erhalten Sie dieses schnellstmöglich in digitaler Form überstellt, können alle sofort benötigten Lizenzen also direkt aktivieren. Weiterhin bieten wir Ihnen viele unterschiedliche Zahlungsmittel, einen SSL-verschlüsselten Bestellvorgang und natürlich einen verlässlichen telefonischen oder digitalen Support an. Bestellen Sie Ihre Windows Server 2019 RDS: 10 User CALs noch heute günstig, um bis zu zehn Nutzer für die RDS zu lizenzieren, welche fortan frei wählen können, an welchem Gerät sie auf die hilfreichen Microsoft Dienste zugreifen – und zwar unabhängig von Zeit und Standort.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2016 Essentials
Highlight
214,44 € *
ggf. zzgl. Versand

Windows Server 2016 Essentials - die alternative Lösung für kleine Unternehmen Diese Optimierung hat ihren Namen wirklich verdient. Microsoft hat seinen neuen Windows Server 2016 Essentials nämlich mit erheblichen Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodell Windows Server 2012 Essentials ausgestattet. Zudem präsentieren sich die verschiedenen Verwaltungswerkzeuge sowie Funktionen deutlich optimiert respektive überarbeitet. Integration eines Nano-Servers als eine der entscheidendsten Optimierungen Als exemplarisches Beispiel ist hier vor allem die Installation eines Nano-Servers anzuführen. Dieser neue Nano-Server im Windows Server 2016 Essentials, der auch in den anderen Versionen zu finden ist, bietet Ihnen dabei die Möglichkeit, extrem kleine virtuelle Maschinen (VM) für entsprechende Anwendungen herzustellen. Parallel hierzu steht Ihnen aber immer noch die Core-Installation zur Verfügung. Allerdings werden im Windows Server 2016 Essentials und auch den anderen Versionen Nano-Server nicht direkt über das eigentliche Installationsprogramm zur Verfügung gestellt. Stattdessen müssen Sie hierfür explizit bereit gestellte Werkzeuge nutzen. Zahlreiche Neuerungen erweitern die Funktionen und vereinfachen die Handhabung Auch wenn dies unter Fachleuten als eine der entscheidendsten Veränderungen von Windows Server 2016 Essentials gehandelt wird, so können Sie sich allgemein über eine Vielzahl an Änderungen und Optimierungen freuen. Gerade die Verwaltung des Systems stellt sich jetzt vereinfacht dar. So hat Microsoft diesbezüglich extra ein ungemein leicht zu bedienendes Dashboard eingebaut. Von hier aus können Sie sämtliche Zugriffsrechte und Benutzer bequem festlegen. Auch bei der eigentlichen Einrichtung des Server-Betriebssystems können Sie von der neu gestalteten Oberfläche profitieren. Zudem lassen sich bei Windows Server 2016 Essentials nun einzelne Arbeitsstationen automatisch auf dem Server speichern. Außerdem steht Ihnen zu jeder Zeit ein Assistent zur Verfügung, der Sie durch die Arbeitsschritte leitet und bei Problemen direkt Lösungen anbietet. Dies gibt Ihnen den Vorteil, dass Sie auch komplexe Arbeitsschritte ohne die Unterstützung eines Administrators durchführen können. Des Weiteren können Sie jetzt etwa bestehende Office 365 Benutzerkonten direkt unkompliziert auf dem Server verknüpfen oder sogar entsprechende Postfächer anlegen. Fazit: Microsoft Server 2016 Essentials ist maßgeschneidert für kleine Firmen Grundsätzlich präsentiert sich Windows Server 2016 Essentials als eine flexible, unkompliziert zu nutzende und dabei vergleichsweise erschwingliche Serverlösung für Organisationen bzw. Unternehmen. Die Leistungsfähigkeit bzw. -performance ist dabei auf maximal 25 Benutzer bzw. auf 50 Geräte ausgelegt. Sie können Windows Server 2016 Essentials aber auch in einer Umgebung mit gleich mehreren Servern als primären Server nutzen, was besonders für kleinere Unternehmen eine attraktive Lösung darstellt. Zudem erleichtert Windows Server 2016 Essentials Ihnen eine etwaig geplante Umstellung auf das in den Fokus gerückte Cloud Computing. Dank der funktionellen Optimierungen und der nutzerfreundlich gestalteten Oberfläche können Sie Windows Server 2016 Essentials in dieser Version grundsätzlich auch als wenig erfahrener Anwender im Hinblick auf die Server-Verwaltung nutzen.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2019 DataCenter
Aktuell
3.704,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit jeher ist Datacenter die Lösung, welche sich vor allem großen Unternehmen und solchen mit einem erhöhten Bedarf an virtuellen Umgebungen widmet. Windows Server 2019 Datacenter ändert an dieser Tradition nichts, denn auch hier offerieren Microsoft erneut uneingeschränkte Virtualisierungsrechte, während diese zugleich noch um weitere Funktionen wie beispielsweise Shielded VMs for Linux ergänzt werden. Windows Server 2019 Datacenter und verwandte Lizenzen können Sie online günstig kaufen! Lizenzierung von Windows Server 2019 Datacenter Datacenter greift auf ein duales Lizenzsystem zurück. Folglich erfolgt die erste Stufe der Lizenzierung in Abhängigkeit zur Hardware, welche im Fachjargon als "Core-Lizenzierung" bezeichnet wird. Zusätzlich dazu müssen wahlweise noch User oder Device CALs erworben werden, welche respektive entweder Anwender oder Geräte zur Verwendung des Servers registrieren. Welche der beiden Lösungen für Sie am ehesten geeignet ist, bestimmt die interne Infrastruktur. Durch User CALs ist es egal, von welchem Gerät der registrierte Anwender auf den Server zugreift, dank Device CALs spielt es indes keine Rolle, welche Anwender über ein registriertes Gerät zugreifen. Wägen Sie selbst ab, welche der beiden Lösungen für Sie mehr Vorteile offeriert und/oder orientieren Sie sich an bisher erfolgten Lizenzierungen. Neue Features und Optimierungen beim Windows Server 2019 Datacenter Kaum überraschend haben Microsoft wieder enorm an den Stellschrauben des beliebten Server-Betriebssystems gedreht. Unter anderem wurden die Schnittstellen zur Cloud-Lösung Azure maßgeblich verbessert und intensiviert, um ein reibungsloses Zusammenspiel in einer modern ausgerichteten Infrastruktur zu ermöglichen. Zugleich wurde die Container-Unterstützung optimiert und der Server mit vielen neuen, bewährten und fortschrittlichen Sicherheitsfeatures ausgestattet - darunter auch speziell solche für Linux. Dank des perfektionierten Zusammenspiels zur Azure-Cloud ergeben sich unter anderem Optionen wie: Backups in Azure erweiterte Migration Services zur Speicherung von Daten schnelle, unkomplizierte Konnektivität mit Azure Virtual Networks Recovery Integration Ebenso wurden die Sicherheitsstandards des Server-OS um verschlüsselte Subnets, Shielded VMs für Linux sowie den Windows Defender samit Advanced Threat Protection und Exploit Guard erweitert. Mit diesen integrierten Softwarelösungen sollen selbst große Unternehmen und Konzerne von einer besonders fortschrittlichen Absicherung des Servers profitieren. Features zum "Privileged Identitiy Management" unterstützen diesen Umstand. Windows Server 2019 ganz einfach bestellen, Top-Preise genießen und sofort einsetzen Bestellen Sie die neue Datacenter-Edition noch heute und kommen Sie damit in den Genuss all der vielen Features und neuen Funktionen, die Microsoft in dieses leistungsstarke Betriebssystem gepackt hat. Hier bei Lizenzfuchs bekommen Sie sowohl die Software als auch die notwendigen Lizenzen ganz bequem und zuverlässig aus einer Hand!

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2012 R2 Essentials
Angebot
155,96 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Server 2012 R2 Essentials bekommen Sie das ideale Programm, um sich weiterhin auf Ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und trotzdem ein umfangreiches Servernetzwerk aufzubauen und zu verwalten. Eine gut strukturierte Nutzeroberfläche und die einfache Handhabung erleichtern Ihnen den Einstieg. Bis zu 25 Benutzer oder 50 Geräte können als Arbeitsplatz eingerichtet werden. Zusätzliche User CALs sind nicht nötig. Sollten Ihnen bei Windows Server Essentials 2012 doch die Arbeitsplätze ausgehen, können Sie jederzeit auf eine höhere Version von Windows Server aufrüsten. Cloudbasierte Dienste und ständiger Zugriff Die integrierten Cloud-Dienste sorgen für ein flexibles Arbeiten und Teilen der Dateien. Mit der My Server App für Windows und Windows Phone haben Sie die Möglichkeit, extern auf Daten und Verwaltungstools zuzugreifen. Windows Server 2012 R2 Essentials kann sowohl auf physischen Servern als auch virtuellen Computern installiert werden. Die Funktion Client Computer Backups sichert die Daten von allen integrierten Rechnern zentral auf dem Server – und auf Wunsch automatisch und regelmäßig. Der optimierte Connector sorgt für ideale Optionen bei der Clientbereitstellung. Die Programme Office 365 und Microsoft Azure inklusive Benutzerverwaltung sind in Windows Server 2012 Essentials R2 ebenfalls vorhanden. Durch die cloudbasierten Dienste haben Sie jederzeit und von überall Zugriff auf Ihre Daten, was Ihren Mitarbeitern ein flexibles Arbeiten ermöglicht. Als Administrator in Windows Server 2012 R2 Essentials gewähren Sie Ihnen einen sicheren Zugang zu den Unternehmensdaten und relevanten Anwendungen. Ihre Mitarbeiter brauchen einzig eine Internetverbindung samt Webbrowser. Zusätzlich können Sie durch die Integration von Office 365 Benutzerkonten erstellen und zugehörige Postfächer anlegen. Verwaltung und Sicherheit leicht gemacht Aus der Ferne erledigen Sie dank Server 2012 R2 Essentials Verwaltungsaufgaben, indem Sie über die My Server App für Windows und Windows Phone von fast jedem Gerät und von überall auf Ihr Serversystem zugreifen. Der sogenannte Remotezugriff sorgt für reibungsloses Arbeiten von Smartphone, Laptop oder Tablet. Es ist Ihnen ebenfalls möglich über Ihren Webbrowser auf Dateien, Ordner und Clientcomputer zu kommen. Mit Windows Server 2012 Essentials R2 schützen Sie Ihre Daten vor Verlust und Missbrauch. Dazu bietet sich die Dateiversionsverlauf-Sicherung an, die eine Datensicherung pro Benutzer statt wie üblich pro Gerät durchführt. Gibt ein Rechner den Geist auf, können Sie alle Dateien eines Mitarbeiters auf dem neuen Endgerät wiederherstellen. Außerdem bietet Server 2012 R2 Essentials die Alternative automatische Client-Computer-Backups durchzuführen, damit Sie potenziellem Datenverlust vorbeugen und alle Daten zentral auf dem Server speichern. Zwei Wege der Installation Windows Server 2012 Essentials R2 verfügt nicht über die Virtualisierungsplattform Hyper-V, allerdings können Sie das System sowohl auf einem physischen Server als auch einem virtuellen Computer installieren. Sie entscheiden damit, wie Sie Server 2012 R2 Essentials zukünftig nutzen wollen. Zur Optimierung Ihrer IT und zur Kostenminimierung ist das Serversystem Windows Server 2012 Essentials R2 ideal. Versandart Beim Kauf entscheiden Sie selbst, ob Sie das Produkt sofort downloaden oder lieber bequem per USB-Stick nach Hause geschickt bekommen wollen. Klicken Sie einfach in der Auswahl die bevorzugte Variante an und legen Sie das Produkt in den Warenkorb.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2016 RDS: 1 Device CAL
Highlight
65,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Dank der Windows Server 2016 RDS 1 Device CAL schalten Sie die Remote Desktop Services auf einen Windows Server 2016 für ein bestimmtes Gerät frei. RDS bilden eine Desktop- und Anwendungsplattform, die für die Session-Virtualisierung und Virtual Desktop Infrastructure (VDI) zur Bereitstellung und zum Management von Desktops nötig sind. Die Fernanbindung von Mitarbeitern wird auf diese Weise erledigt. RDS-CALs werden zusätzlich zu den herkömmlichen CALs erworben. Folglich können RDS-Nutzer Desktops, Anwendungen und viele weitere Features eines Terminalservers an jedem Standort via Internet in Anspruch nehmen. Die Funktionen der Software im Überblick Fernzugriffs-Berechtigung auf andere Server-Desktops sichere Verknüpfung von Remotebenutzern Session Virtualisierung Virtual Desktop Infrastructure Automatisierungstools wie Desired State Configuration und PowerShell Systemvoraussetzungen für die Windows Server 2016 RDS CAL Windows Server 2016 Internetzugang Windows Server 2016 RDS 1 Device CAL für standortunabhängige Desktop- und Software-Verfügbarkeit Mit der Windows Server 2016 RDS 1 Device CAL erleben Sie ein sicheres Betriebssystem, dessen Ressourcen immer und überall verfügbar sind. Microsoft hat mehrere Sicherheitsschichten eingebaut, damit Angriffe erkannt und vereitelt werden können. Überwindet der Angreifer eine Schutzschicht, sind noch weitere Verteidigungslinien vorhanden. Zu dieser mehrstufigen Defensivtechnik gehören der Einbruchschutz und der Windows Defender. Darüber hinaus sind Detektoren enthalten, die gelungene Einbrüche melden und möglichen Schaden minimieren. Zur Sicherheit tragen die Verschlüsselung von virtuellen Maschinen und clevere Lösungen für Administratoren bei. Letztere bestehen unter anderem aus dem Credential Guard gegen Angriffe, die es auf Anmeldedaten abgesehen haben. Mit Features wie Just Enough Administration und Just-In-Time Administration lassen sich Privilegien schnell und sicher einstellen. Potenziell unsichere Anwendungen können mithilfe von Hyper-V isoliert werden. Durch die zahlreichen Sicherheitsmaßnahmen werden auch RDS-Verbindungen geschützt. Windows Server 2016 – auf Wachstum ausgelegt Individuell definierbare Automatisierung und höchste Skalierbarkeit gehören zu den wichtigsten Features des Windows Servers. Erweitern Sie Ihre Computing-Umgebung auf viele Server und erreichen Sie mit Hyper-V ausgezeichnete Performance und Redundanz. Anwendungen auf verschiedenen Betriebssystemen bereitzustellen und Linux zu verwenden ist kein Problem. Mit der Windows Server 2016 RDS 1 Device CAL sind Sie standortunabhängig verfügbar. Platz für alle Daten auf dem Windows Server 2016 Bauen Sie kosteneffiziente und skalierbare Datenspeicher auf und genießen Sie die Azure-inspirierten Speicher-Features. Vergessen Sie teure, manuell konfigurierte Speicher. Nutzen Sie hybride Cloudlösungen für Speicher-, Backup-, Recovery- und VM-Szenarien. Mit den Quality of Service-Regeln bestimmen Sie, welche Anwendungen Priorität für den Speicherzugriff erhalten. Ihre Mitarbeiter können über Geräte, die mit eine Windows Server 2016 RDS 1 Device CAL lizenziert wurden, auf zentrale Speicher von überall aus bequem zugreifen. Schnell und einfach Software bestellen bei Lizenzfuchs Bestellen Sie jetzt bei Lizenzfuchs Ihre Software. Die Windows Server 2016 RDS 1 Device CAL ist eine nützliche Erweiterung zur Bereitstellung von Desktops und Anwendungen. Sie steht für eine standortunabhängige, komfortable und effiziente Arbeit. Bei Fragen hilft Ihnen gerne unser Geschäftskundenbereich weiter.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2019: 1 User CAL
Aktuell
27,28 € *
ggf. zzgl. Versand

Hier können Sie eine Windows Server 2019: 1 User CAL erwerben, welche Sie berechtigt die neue Version von Microsofts Server Betriebssystem für eine Person zu lizenzieren. Die hier angebotene User CAL ist damit das Gegenstück zur Device CAL. Mit der User CAL haben Sie die Möglichkeit den auserwählten Anwender/Nutzer so zu registrieren, dass dieser unabhängig vom jeweiligen Gerät auf den Server mitsamt seinen Features und Funktionen zugreifen kann. Selbstverständlich ist Ihnen bei Lizenzfuchs neben dem Top-Preis auch eine schnelle, digitale Lieferung der Lizenz sicher! Warum für eine Windows Server 2019: 1 User CAL entscheiden? Die User CAL ist als Gegenstück zur Device CAL immer an den Anwender gebunden. Letztere registriert ein Gerät, unabhängig des Nutzers daran, die User CAL (Lizenz) hingegen registriert lediglich den Nutzer. Ideal ist das beispielsweise für Sie, wenn Sie regelmäßig über unterschiedliche Geräte auf den Server zugreifen müssen - das wäre dann fortan beispielsweise über mobile Geräte, den Office-PC, einen heimischen PC und zusätzlich sogar noch über Laptops möglich. Eine Einschränkung auf bestimmte Geräte erfolgt fortan nicht mehr! Damit wird eine einzelne Lizenz zur starken, flexiblen und zugleich wirtschaftlichen Lösung. Bei Lizenzfuchs können Sie die Windows Server 2019 :1 User CAL günstig kaufen, andere Lizenzierungen bieten wir Ihnen hier im Shop ebenfalls an. Darum ist Windows Server 2019 eine gute Wahl Eine Lizenz günstig kaufen ermöglicht Ihnen, alle Funktionen und Features in der jeweiligen Edition vom Windows Server 2019 zu nutzen. Unter anderem fanden bei der neuen Version viele Neuerungen in puncto Sicherheit, Cloud-Integration sowie mit Hinblick auf verfügbare Applikationen statt. Die Infrastruktur wurde ebenfalls überarbeitet, die Oberfläche wird vielen Anwendern schon aus vergangenen Versionen bekannt sein, erhielt aber ebenfalls einen kleinen Neuanstrich. Wenn Sie die Windows Server 2019: 1 User CAL günstig kaufen, können Sie beispielsweise auf die Microsoft-eigene Cloud-Infrastruktur "Azure" zugreifen. Es ist eine schrittweise Migration von lokalen Server in diese Cloud möglich, ebenso existieren zahlreiche Verwaltungswerkzeuge und Funktionen, die unter anderem folgende Optionen offenbaren: Azure Integration eines Backups Site Recovery via Azure neue Storage-Möglichkeiten unkomplizierte Verbindung zu den Azure Virtual Networks Weiterhin wurden die Security-Features überarbeitet. Insbesondere merkliche Verbesserungen in Bereichen wie der Sicherheit des Betriebssystems, der Virtualisierung und beim Identitätsmanagement treten mit der neuen 2019er-Version von Microsofts Windows Server in Kraft. Enthaltene Features sind unter anderem: verschlüsselte Subnets abgesicherte Virtual Machines für Linux Windows Defender Exploit Guard Software die "Advanced Threat Protection" von Windows Verwaltung und Schutz von Identitäten Beachten Sie, dass es zur Nutzung dieser und weiterer Funktionen keine Rolle spielt, ob Sie die Windows Server 2019 - 1 User CAL günstig kaufen oder sich stattdessen für eine Device CAL entscheiden. Windows Server 2019 Anwender-Lizenz günstig kaufen und sofort einsetzen Bei Lizenzfuchs profitieren Sie von einem unkomplizierten Bestellvorgang, einer leichten Bezahlung über verschiedene Zahlungsmittel und einer kontinuierlichen Unterstützung durch das Lizenzfuchs -Team. Bestellen Sie noch heute Ihre Windows Server 2019: 1 User CAL, um einen eigenen Server oder den im Unternehmen fortan unabhängig von bestimmten Geräten nutzen zu können – wann und wo immer Sie das möchten!

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2016 RDS: 10 User CALs
Beliebt
643,35 € *
ggf. zzgl. Versand

Zukunftsorientierte IT-Systeme brauchen ein sicheres und skalierbares Betriebssystem wie den Windows Server 2016. Mit dieser Lösung können auch anspruchsvolle und auf stetigen Wachstum ausgelegte IT-Infrastrukturen umgesetzt und sicher betrieben werden. Die Windows Server 2016 RDS 10 User CALs eröffnen 10 Benutzern die zahlreichen RDS-Vorteile dieses Microsoft-Betriebssystems. Die RDS-CALs werden zusätzlich zu den üblichen CALs erworben, um eine Desktop- und Anwendungsplattform freizuschalten. Folglich stehen Session-Virtualisierung und VDI (Virtual Desktop Infrastructure) zur Bereitstellung und Verwaltung von Desktops bereit. Durch die praktische Fernanbindung für RDS-Nutzer lassen sich Desktops, Programme und andere Windows-Funktionen immer und überall dort verwenden, wo Internetanschluss besteht. Die Funktionen der Software im Überblick Fernzugriffs-Berechtigung auf andere Server-Desktops sichere Verknüpfung von Remotebenutzern Session Virtualisierung Virtual Desktop Infrastructure Automatisierungstools wie Desired State Configuration und PowerShell Systemvoraussetzungen für Windows Server 2016 RDS CALs Windows Server 2016 Internetzugang Sicher und zuverlässig Arbeiten mit den Windows Server 2016 User CALs Die Nutzer der Windows Server 2016 10 RDS User CALs freuen sich über ein sicheres und überall verfügbares Betriebssystem. Da Bedrohungen an jedem digitalen Ort lauern, hat Microsoft ein mehrschichtiges Sicherheitssystem implementiert, um Angriffe zu erkennen und zu vereiteln. Auch wenn Angreifer eine Verteidigungslinie passieren, stehen weitere Schutzschilde bereit. Der Einbruchschutz und der Windows Defender gehören zum Defensivarsenal von Windows Server 2016. Hinzu kommen Verschlüsselungsdienste und administrative Tools für eine optimale Sicherheitskonfiguration. RDS User CALs – Skalierbar und immer verfügbar Zu den wichtigsten Features von Windows Server gehören Skalierbarkeit und Automatisierung, von denen auch Nutzer der Windows Server 2016 RDS 10 User CALs profitieren. Viele Server lassen sich zu einer Arbeitsumgebung zusammenschalten, um beste Performance und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Mit den Windows Server 2016 RDS 10 User CALs können Desktops und Anwendungen standortunabhängig bereitgestellt werden. Sogar Linux-Programme lassen sich nutzen. Dank Automatisierungstools wie Desired State Configuration und PowerShell sparen Administratoren viel Zeit und können sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren. Windows Server 2016 RDS 10 User CALs bieten insgesamt zehn Mitarbeitern den Zugriff auf moderne Datenspeicher, die mit diesem System möglich sind. Von Azure inspirierte, hybride Cloudlösungen für Datenaufbewahrung, Sicherung und Wiederherstellung eröffnen flexibel anpassbare und sichere Datenspeicher für alle wichtigen Informationen. Die Windows Server 2016 RDS User CALs sind eine nützliche Erweiterung zur Bereitstellung von Desktops und Anwendungen. Sie stehen für eine standortunabhängige, komfortable und effiziente Arbeit. Windows Server 2016 RDS 10 User CALs: Desktop und Anwendungen immer und überall dabei Bestellen Sie jetzt auf Lizenzfuchs die RDS Zugriffsrechte für Ihren Windows Server 2016. Die Windows Server 2016 RDS 10 User CALs bieten eine nützliche Erweiterung zur Bereitstellung von Desktops und Anwendungen. Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Geschäftskundenbereich wenden.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot